Mo 20.01.2020 21:05 - Hallenturnier der jüngeren E-Junioren in Marksuhl !
Souveräner Turniererfolg in heimischer Halle

Die jüngeren Spieler des 2011er-Jahrgangs unserer Geißrainer E-Junioren setzten am vergangenen Sonntag ein klares Ausrufezeichen beim Turnier in der Marksuhler Schlossparkhalle: Mit vier Siegen aus vier Spiele und einem überragenden Torverhältnis von 18:0 erspielte sich das Team von Martin Reißig und Daniel Illert souverän der Titel und hat somit einen zusätzlichen Leistungsschub für die Zwischenrunde der Hallenkreismeisterschaft am kommenden Sonntag, 26. Januar, in Treffurt erhalten!

Bereits in der Gruppenphase traf die Geißrain-Elf nach Belieben, gewann zunächst 3:0 gegen die SG FSV Kali Werra Tiefenort und schoss im zweiten Gruppenspiel den FSV Blau-Weiß Völkershausen sogar zweistellig mit 10:0 (!) ab. Daraufhin ließ die Mannschaft ein deutliches 4:0 gegen den SV Mihla folgen. Alles in allem lieferten die jungen Kicker eine starke Leistung mit guten, spielerischen Kombinationen ab. Die große Stärke lag dabei im Ausnutzen der gesamten Spielfläche, wobei mit etwas mehr Glück im Torabschluss gar der ein oder andere Treffer hätte mehr fallen können, da oftmals der Pfosten im Weg stand. Besonders hervorzuheben sei zudem, dass gerade die nominellen Ersatzspieler wie Ben Köhler, Marlon Reißig und Timon Eberhardt unter Beweis stellten, wie gut sie kicken können und vor allem wie treffsicher sie sind. Im Finale besiegte der SV 49 schließlich die nach den Eckardtshäusern zweitbeste Mannschaft des Wettbewerbes aus Treffurt. Ben Köhler markierte nach einer Illert-Ecke das "Tor zum Siegerpokal", wobei fünf weitere Geißrainer Pfostentreffer womöglich früher für eine Entscheidung hätten sorgen können. Die Torjägerkrone ging mit sechs Treffern wieder einmal an Pepe Illert, der sich im Stechen vom Sechs-Meter-Punkt gegen einen Tiefenorter Kicker mit gleicher Toranzahl durchsetzte und sich die Auszeichnung sicherte.

(Arthur Seiler)


Gruppenspiele:

SG SV 49 Eckardtshausen - SG FSV Kali Werra Tiefenort 3:0
SG SV 49 Eckardtshausen - FSV Blau-Weiß Völkershausen 10:0
SG SV 49 Eckardtshausen - SV Mihla 4:0

Finale:

SG SV 49 Eckardtshausen - SG SV Normania Treffurt 1:0


Aufstellung:
Jan Heinemann, Jona Rimbach (1 Tor), Elias Kehr-Ritz (4), Ben Köhler (4), Pepe Illert (6), Marlon Reißig (3), Timon Eberhardt

Mo 13.01.2020 20:47 - E-Jugend zieht in Treffurt in HKM-Zwischenrunde !
Drei Siege reichen zum Weiterkommen

Nachdem der fußballerische Start ins Kalenderjahr 2020 am vergangenen Sonntag für unsere E-Junioren mit dem letzten Tabellenrang alles andere als glorreich verlief, wollten die Jungs und Mädels von Martin Reißig und Daniel Illert exakt eine Woche später bei der Hallenkreismeisterschaftsvorrunde in Treffurt Zählbareres erspielen. Ziel war es, den Einzug in die Zwischenrunde am 26. Januar zu sichern.

Den Grundstein dafür legten die jungen Geißrainer bereits im ersten Spiel gegen den vermeintlich leichtesten Gegner des Turniers FC Eisenach II. Dank eines couragierten Auftrittes, bei dem alle Geißrainer zeigten, dass sie spielerisch gut drauf sind, stand nach zwei Tore von Pepe Illert ein souveräner 2:0-Sieg zu Buche. In Folge war klar, dass sich die Qualität der teilnehmenden Mannschaften aus der Wartburgregion kaum unterscheiden würde, weshalb bereits Kleinigkeiten für einen spielentscheidenden Verlauf hätten führen können.

Ebendiese Kleinigkeit sollte im darauffolgenden Spiel gegen die SG FSV Lautertal Bischofroda zu Gunsten der Eckardtshäuser verlaufen. In der bis dato ausgeglichenen Partie, nutzte Elias Kallenbach nach eigenem Einkick den richtigen Moment und setzte Torjäger Pepe Illert per scharfem Diagonalpass hervorragend in Szene, der die Ruhe behielt und zum goldenen 1:0-Treffer vollendete.

Mit dem dritten Aufeinandertreffen des Turniers sollte gegen die SG SV Fortuna Suhltal wieder einmal das altbekannte Derby bevorstehen - dieses Mal eben nur auf dem Hallenparkett. Es war ein sehr enges Spiel mit teils überharter Zweikampfführung seitens des Gegners. Nicht nur gegen den SV 49 schlugen die Suhltaler in puncto fairem Zweikampfverhalten über die Stränge, was auch bei allen anderen teilnehmenden Teams zu Kopfschütteln führte. Auf Seiten der Eckardtshäuser musste dabei Elias Kallenbach mit einer Verletzung dran glauben. Darüber hinaus ging auch das Spiel verloren, welches Jonas Strube mit dem alles entscheidenden 2:0 kurz vor Schluss besiegelte.

Gastgeber SG SV Normania Treffurt konnte im anschließenden Match über die gesamte Spielzeit im Griff gehalten werden. Eine frühe 2:0 Führung dank Toren von Pepe Illert und Jona Rimbach war die verdiente Folge. Auch wenn die Normannen nach einer Unaufmerksamkeit nochmal auf 1:2 herankamen, stand dem dritten Turniersieg nichts mehr im Wege, womit bereits klar war, dass die Eckardtshäuser in der nächsten HKM-Turnierrunde stehen würden!

Und genau diese Tatsache könnte dazu verleitet haben, dass die Geißrainer im letzten Spiel gegen die SG ESV Gerstungen etwas den Schlendrian ins Spiel brachten. Erst als der ESV mit 1:0 in Führung ging, war so etwas wie ein Aufbäumen zu vernehmen, doch reichte dies nicht mehr, um den Ausgleich zu erzielen. Somit konnten sich die Gerstunger für das in der vergangenen Woche verlorene Spiel (1:4), das ihnen den Turniersieg kostete, revancieren. Dennoch stehen die Geißrainer in der Zwischenrunde der Hallenkreismeisterschaft in 14 Tagen, wo das Team ohne Frage als klarer Außenseiter an den Start gehen wird! Am kommenden Sonntag, 19. Januar, besteht für die Junioren des 2011er-Jahrgangs beim Turnier in Marksuhl die Möglichkeit, sich auf den 26. Januar vorzubereiten!

(Arthur Seiler)


Spiele:

SG SV 49 Eckardtshausen - FC Eisenach II 2:0
SG SV 49 Eckardtshausen - SG FSV Lautertal Bischofroda 1:0
SG SV 49 Eckardtshausen - SG SV Fortuna Suhltal 0:2
SG SV 49 Eckardtshausen - SG SV Normania Treffurt 2:1
SG SV 49 Eckardtshausen - SG ESV Gerstungen 0:1

Tabelle:

1. SG SV Fortuna Suhltal 13 P.
2. SG SV 49 Eckardtshausen 5:3 9 P.
3. SG SV Normania Treffurt 4:2 8 P.
4. SG ESV Gerstungen 4:3 8 P.
5. SG FSV Lautertal Bischofroda 3:7 4 P.
6. FC Eisenach II 0:6 0 P.


Aufstellung:
Jan Heinemann, Elias Kallenbach, August Engel, Jona Rimbach, Pepe Illert, Marlon Reißig, Julian Fox, Elias Kehr-Ritz

Mo 06.01.2020 20:53 - E-Junioren mit Startschwierigkeiten beim Ibis-Cup !
Spätes Erwachen beim Hallenauftakt 2020

Exakt eine Woche vor der Hallenkreismeisterschaftsvorrunde in Treffurt reisten die Jungs und Mädels von Martin Reißig und Daniel Illert zum Ibis-Cup der SG Grün-Weiß Stockhausen - im E-Juniorenbereich ebenfalls von der SG Hötzelsroda vertreten - in die Eisenacher Werner-Aßmann-Halle. Das Turnier sollte als Vorbereitung für die HKM dienen und das Team war guter Dinge, nach der furiosen Hinrunde auch auf dem Hallenparkett ein positives Ergebnis erzielen zu können.

Doch spätestens nach drei von fünf absolvierten Partien waren die Geißrainer auf dem Boden der Tatsachen angelangt: 0 Siege, 0 Punkte und eine Tordifferenz von 0:7 standen zu Buche und waren ein Spiegelbild der eigenen Schlafmützigkeit. Dem deutlichen 0:3 im Auftaktspiel gegen die SG SV Emsetal, folgte eine 0:2-Schlappe gegen Gastgeber SpG SG Grün-Weiß Stockhausen. Spätestens mit dem 0:2 gegen den SV Blau-Weiß Ballstädt aus der Gothaer Kreisligastaffel und späteren Cupsieger waren die Hoffnungen auf ein positives Abschneiden endgültig begraben, die mit dem 0:1 gegen den ESV Lok Erfurt ein jähes Ende fanden:

Allerdings stellte das vierte Turnierspiel gegen die Lok-Elf aus Erfurt eine klare Steigerung zu den vorangegangenen drei Partien dar, die letztlich auch aufgrund einiger fragwürdiger Schiedsrichterentscheidungen, Pepe Illerts blutiger Lippe und einem geprellten Schienbein von Terence Benjo verlorenging. Als sich die Kampfrichter mehr dem persönlichen Plausch widmeten, anstatt den Anweisungen der Schiedsrichter zu folgen und in der letzten Minute die Zeit zu stoppen, ertönte schließlich die Schlusssirene, welche endgültig die Eckardtshäuser Köpfe sinken ließ.

Auch wenn es im schlussendlich letzten Turnierspiel gegen Ligakontrahenten Gerstungen um nichts als Schadensbegrenzung ging, wollte sich die Reißig-Illert-Elf keineswegs punkt- und torlos aus dem Ibis-Cup verabschieden, denn nicht nur die Schiedsrichter*innen Katharina Berndt kannten "eigentlich ein anderes Eckardtshausen". Den Gerstungern hätte ein Punkt gereicht, um unangefochtener Turniersieger zu werden. Gleichzeitig stellten sie den Torschützenkönig des Wettbewerbs, welcher jedoch von Vladimir Ciobanu hervorragend in Schacht gehalten wurde und somit nicht die geringste Luft bekam. So konnte Pepe Illert das lang ersehnte, erste Eckardtshäuser Turniertor des Tages erzielen und wenig später zum 2:0 von Marlon Reißig stark vorbereiten! Außer dem 1:2 Anschluss konnte von Gerstunger Seite offensiv nichts zugelassen werden, während die Geißrainer die Lust am Spiel wiederfanden und per Doppelpack von Elias Kehr-Ritz den Spielstand sogar auf 4:1 schraubten!

Ein versöhnlicher Abschluss für die Kids vom Geißrain, die gerade aus dem letztlich wichtigen Erfolgserlebnis im Abschlussspiel gegen Gerstungen die Motivation für die Hallenkreismeisterschaft schöpfen sollten!

(Arthur Seiler)

Spiele:

SG SV 49 Eckardtshausen - SG SV Emsetal 0:3
SG SV 49 Eckardtshausen - SpG SG Grün-Weiß Stockhausen 0:2
SG SV 49 Eckardtshausen - SV Blau-Weiß Ballstädt 0:2
SG SV 49 Eckardtshausen - ESV Lok Erfurt 0:1
SG SV 49 Eckardtshausen - SG ESV Gerstungen 4:1

Tabelle:

1. SV Blau-Weiß Ballstädt 11:4 12 P.
2. SG ESV Gerstungen 8:4 12 P.
3. ESV Lok Erfurt 7:6 9 P.
4. SG SV Emsetal 7:8 4 P.
5. SpG SG Grün-Weiß Stockhausen 5:11 4 P.
6. SG SV 49 Eckardtshausen 4:9 3 P.

Aufstellung:
Jan Heinemann, August Engel, Terence Benjo, Vladimir Ciobanu, Jona Rimbach, Pepe Illert, Marlon Reißig, Elias Kehr-Ritz

Mo 23.12.2019 11:58 - E-Junioren machen Weihnachtsfeier in der Schlossparkhalle !
Weihnachtsfeier der E-Jugend: Fußball, Abendbrot und Präsente

Auf ein durchgängig erfolgreiches Fußballjahr 2019 können die Geißrainer E-Junioren um ihr Trainerteam Martin Reißig/Daniel Illert zurückblicken! Während sich die jungen Kicker im Juni grandios den Kreisliga-Staffelsieg erspielten, konnte das Team auch die Hinrunde der darauffolgenden Saison trotz der Tatsache, die "jüngere Mannschaft" im Jahrgang zu sein, auf einem starken zweiten Tabellenplatz beenden!

Um das vergangene Fußballjahr gemeinsam ausklingen zu lassen und die Weihnachtszeit einzuläuten, trafen sich Kinder, Trainer, Eltern und Freunde am 20. Dezember bei Kaffee und Kuchen in der Marksuhler Schlossparkhalle zur jährlichen Weihnachtsfeier. Gemeinsam mit den Eltern, konnte hier auch noch etwas gekickt werden, ehe das Abendessen - gestellt von der Gaststätte Rennsteigblick - bevorstand. Aus gegebenem Anlass ließ Trainer Martin Reißig in einer kurzen Rede die Höhen und Tiefen des Jahres noch einmal Revue passieren und bedankte sich bei den Sponsoren: der Praxis Michael und Hubert Engel, Manuela und Frank Sander, der Raumausstattung Scheuch, Wunschautos Heinemann sowie dem Edeka Marksuhl! Ein großer Dank gelte auch allen Eltern, die den Verein jederzeit mit sehr viel Engagement unterstützen, so Reißig.

Auch die vorweihnachtliche Bescherung durfte natürlich nicht fehlen und so erhielten die Kids im Anschluss an die Rede eine Tüte mit Süßigkeiten sowie Sporttaschen mit Vereinsnamen, Initialien und einem passenden Regenanzug dazu. Ein großes Dankeschön gilt hier Silveen Stoll für die dahingehende Unterstützung sowie "Kabine38" für die schnelle und präzise Arbeit!

Für große Freude sorgte darüber hinaus das von Anton Seiler entworfene Banner für das Eckardtshäuser Jugendteam: Neben dem Schriftzug "Die Kids vom Geißrain" trohnt ein Geißkopf mit dem Vereinswappen des SV 49! Auch Anton gilt ein großer Dank seitens der Mannschaft!

Nachdem ausgiebig Abendbrot gegessen wurde, ging es erneut auf das Hallenparkett im Duell "Groß gegen Klein" - die Endergebnisse werden dabei sichtlich knapper!

Das Trainerteam, die Spieler und der gesamte Verein bedankt sich bei allen Beteiligten für die gelungene Jahresabschlussfeier und wünscht allen Mitgliedern einen guten Start ins Jahr 2020!

(Arthur Seiler)

Mo 02.12.2019 22:33 - Tabellenführer Eisenach siegt deutlich am Geißrain !
SV 49 Eckardtshausen - FC Eisenach II 0:4 (0:3)

Tore:
0:1 Othman Algledan (12.min)
0:2 Amin Mohammed Mahamud (24.min)
0:3 Guido Kehr (30.min)
0:4 Guido Kehr (67.min)

Platzverweis bringt Eckardtshäuser aus dem Tritt

Wenn der Kreisliga-Tabellenführer mit elf Siegen aus zwölf Spielen an den Geißrain reist, steht für den SV 49 im Regelfall ein Spiel gemäß dem Motto "nichts zu verlieren" auf dem Programm. Doch angesichts der momentanen Tabellensituation - acht Punkte, rangierend auf dem vorletzten Platz - zählt auch in den vermeintlichen Spielen als Underdog jeder einzelne Punkt. Dass die Eckardtshäuser gegen Top-Teams mithalten und auch gewinnen können, haben sie in den vergangenen immer wieder unter Beweis gestellt.

Bei sehr gewöhnungsbedürftigen Witterungsverhältnissen mit Temperaturen um den Gefrierpunkt und gefrorenem Platz, liefen die Geißrainer erstmals im neuen, grauen Dress auf. Es war früh zu erkennen, dass sich beide Mannschaften mit den Platzbedingungen erst einmal engagieren mussten. Viele Bälle versprangen und einige Pässe wurden zu lang geschlagen. So ergaben sich allerdings auch Kontergelegenheiten für den SV 49, von denen Michael Börner eine per Bogenlampe aus 25 Metern abschloss, die sich jedoch auf das Netz senkte (10.) - doch plötzlich lag der Ball im Tor! Verwirrung auf beiden Seiten und auch Schiedsrichter Karlheinz Reußner war sichtlich überrascht und wusste zunächst nicht, was er entscheiden sollte. Nach etwas genauerem Hinsehen fiel aber auch dem Referee auf, dass ein Loch im Netz für die Kuriosität verantwortlich war und es ging mit 0:0 und einem dennoch deutlichen Ausrufezeichen weiter. Die Gäste gaben jedoch ihre ganz eigene Antwort auf Börners Phantomtor und trafen in Person von Othman Algledan zur 0:1-Führung (12.). Guido Kehr bediente Algledan, der einen Stellungsfehler in der Abwehr eiskalt ausnutzte. Infolge blieben die Geißrainer nichtsdestotrotz dran und trafen sogar den linken Pfosten: Niklas Gürnths Direktabnahme nach einem Eckball prallte ans Aluminium (20.). Was kurz darauf folgte, kann allerdings als ein klarer, spielerischer Genickbruch bezeichnet werden. Nach langem Abschlag von FCE-Keeper Lucas Voigt, ging Eisenachs Lukas Brinschwitz ins Sprintduell mit Tim Rudloff und wurde bei Rudloffs Versuch, ihm von Ball zu trennen, am Fuß erwischt. Da das Foul im Strafraum stattfand, war die Elfmeterentscheidung die korrekte Entscheidung. Dass Reußner darüber hinaus die rote Karte wegen Notbremse zeigte und den SV 49 damit doppelt bestrafte, war hingegen überzogen und nach aktueller Auslegung nicht mehr regelkonform. Ohne Frage - so schreiben es auch die Eisenacher in ihrem Bericht - sei eine Torchance verhindern geworden, doch galt das Foul definitiv nicht gezielt dem Spieler, zumal auch der Ball dabei getroffen und schon gar nicht von hinten in die Beine gegrätscht wurde. Die Entscheidung war jedoch nicht mehr rückgängig zu machen, sodass Guido Kehr zum Strafstoß antrat - und an Sören Pippoleit scheiterte! Ahmed Al Ayoubi setzten allerdings entscheidend nach, legte den Ball zurück auf Amin Mohammed Mahamud, der zum 0:2 quasi per Elfmeter-Nachschuss einschob (24.). Nachdem Michael Börner die Chance auf den Anschluss aus dem Fünfmeterraum vergab (28.), war es Kapitän Kehr, der Pippoleit doch noch überwinden konnte und per Aufsetzer aus 20 Metern auf 0:3 erhöhte (30.).

Während die ersten 45 Minuten zahlreiche Höhepunkte mit sich brachte und für reichlich Diskussionsstoff sorgten, verlief der zweite Durchgang wesentlich unaufsehenerregender und emotionsloser. Eisenachs Zweitvertretung schaltete einen Gang zurück, was aber auch auf den leidenschaftlichen Kampf der zehn Eckardtshäuser zurückzuführen ist. Es wurde sich der Sache angenommen, dass mehr Wege gelaufen werden mussten und das gegen spritzige und vor allem technisch starke Wartburgstädter. Dennoch erarbeitete sich der FCE viele Torchancen. Kehr und Brinschwitz trafen jeweils den Pfosten und Algledan setzte einen Fallrückzieher nur knapp über das Tor. Die Geißrainer sorgten trotz Unterzahl immer wieder für offensive Nadelstiche, konnten Voigt im Eisenacher Tor allerdings nicht ernsthaft prüfen. Auf der Gegenseite ließ der SV 49 hingegen nur einen weiteren Gegentreffer zu: Eine Jakubowski-Ecke drückte Guido Kehr mit seinem zweiten Tagestor per Kopf über die Linie (67.). Der couragierte Auftritt gegen den Tabellenführer - in der Abwehr seit 2 œ Jahren wieder einmal angeführt von Routinier Daniel Reich - wird etwas von dem hohen Ergebnis getrügt. Ohne Frage geht der Sieg des FCE II am Ende des Tages auch in dieser Höhe, doch hätte gerade aufgrund der vielversprechenden Anfangsphase und den unglücklichen Entscheidungen Einiges anders laufen können! Somit gilt es, das (viele) Positive aus dem Jahresabschlussspiel mit in den Winter und die Rückrunde zu nehmen! Am 1. März 2020 starten die Männer mit einem enorm wichtigen Auswärtsspiel in Lauterbach ins neue Pflichtspieljahr!

(Arthur Seiler)

Aufstellung:
Sören Pippoleit, Jan Morgenweck, Daniel Reich, Tim Rudloff, Eric Hentrich, Niklas Gürnth, Christoph Senf, Arthur Seiler, Michael Börner, Sebastian Börner, Anton Seiler

Karten:
Gelb - Sebastian Börner
Rot - Tim Rudloff
FC Eisenach II - 3mal Gelb

Schiedsrichter:
Karlheinz Reußner


Weitere Bilder und der Bericht aus Sicht der Gäste unter:
fc-eisenach.de/kreisliga-eckardtshausen-fce-ii-04/
Bildquelle: https://www.fupa.net/berichte/kl-westthueringen-staffel-3-phantomtor-und-diskussion-um-dop-2591750.html, Foto: Andreas Hotzler

Archiv... (Alle Nachrichten anzeigen)
25.11.2019 - Untentschieden der Männer im Kellerduell in Herda !
18.11.2019 - E-Jugend sicher sich mit Sieg in Gerstungen Platz Zwei !
11.11.2019 - Negativtrend der Männer hält gegen Suhltal an !
11.11.2019 - E-Junioren triumphieren im Derby über Suhltal !
04.11.2019 - Männern gelingt in Mihla mit 3:3 nur ein Teilerfolg !
04.11.2019 - E-Jugend entscheidet Spitzenspiel gegen Ifta für sich !
04.11.2019 - Ü35er gewinnen zum Hinrundenabschluss in Steinbach !
31.10.2019 - E-Jugend gewinnt zweites Pokalspiel binnen fünf Tagen !
28.10.2019 - Männer verpassen Überraschung gegen Emsetal nur knapp !
28.10.2019 - E-Jugend besiegt Treffurt ll im Kreispokal deutlich !
28.10.2019 - Knappe Niederlage der Alten Herren gegen Kaltenborn !
21.10.2019 - Nächste Pleite der Männer: Auch in Falken nichts zu holen !
21.10.2019 - E-Jugend holt verdienten Dreier auf der Katzenaue !
21.10.2019 - Alte-Herren müssen sich Schweina geschlagen geben !
14.10.2019 - Historisches 1:8-Heimdebakel gegen Gerstungen !
07.10.2019 - Bittere Heimklatsche gegen SV Hainich Berka !
30.09.2019 - Männer mit Auswärtspleite in Behringen !
30.09.2019 - E-Junioren gewinnen zu Hause gegen Gerstungen !
30.09.2019 - Alte-Herren mit deutlicher Schlappe in Barchfeld !
23.09.2019 - Starker Heimsieg der Männer gegen Wenigenlupnitz !